Weltstricktag

Tag der Handarbeit 2016

JEDER MACHT WAS ER KANN
In Armut aufwachsen zu müssen, prägt – ein Leben lang. Mit der gemeinsamen Aktion „Jeder macht, was er kann“ setzten die Initiative Handarbeit und der Bundesverband Deutsche Tafeln wieder ein Zeichen dafür, dass Kinderarmut uns alle angeht. Zusammen haben wir viele DIY-Fans motiviert, zum Tag der Handarbeit 2016 Geschenke für Kinder aus benachteiligten Familien zu stricken, zu nähen und oder zu häkeln.

Helfen mit Herz und Handarbeit
Wie in den vergangenen Jahren, beteiligten wir uns im Rahmen der Aktion „Jeder macht, was er kann“ und hatten ein Treffen zum öffentlichen Handarbeiten organisiert, das wegen des wenig schönen Wetters in unserem Kreativ-Café stattfand. Wir hatten viel Spaß, es gab schöne und interessante Begegnungen - so z.B. brachte ein seit vielen Jahren in Deutschland lebender Kameruner einer Syrerin das Häkeln bei....

Von Mütze, Schal oder Socken über Kuscheltiere bis hin zur bunten Spieldecke: Willkommen waren alle kreativen Spenden, die Babys und Kindern eine Freude machen. In den vergangenen Jahren wurden bundesweit mehrere 10 000 handgemachte Lieblingsstücke für die Aktionen gespendet. Unser Ziel: Auch 2016 möchten wir wieder Teil dieser so großartigen Aktion sein und ein so gutes Ergebnis erreichen. Wir haben viele schöne Sachen erhalten und an Frau Dr. Wirth (2. Vorsitzende der Erkrather Tafel) übergeben.

Tag der Handarbeit 2015

Wie in den vergangenen Jahren wurde zum Tag der Handarbeit wieder vielfach für einen sozialen Zweck gehandarbeitet.
Unter dem Motto "Jeder macht was er kann" wurde wieder einmal für Kinder gewerkelt:

Es ist ein Versteckspiel: Wer arm ist, möchte es verbergen. In einer reichen Gesellschaft wenig Geld zu haben, wird als beschämend und ausgrenzend empfunden. Armut schließt Menschen von vielen Dingen des Alltags aus. Kinder leiden darunter besonders und starten von vornherein mit schlechteren Chancen ins Leben. Auf vieles zu verzichten, was eigentlich selbstverständlich ist: Diese Erfahrung gehört für eine steigende Zahl von Kindern zum Alltag. Denn es sind vor allem Familien, die mit wirtschaftlicher und sozialer Benachteiligung kämpfen – und für die normale Dinge wie Winterkleidung, den Schulausflug oder auch Spielsachen kaum zu bezahlen sind.

Zum Tag der Handarbeit sollten Handarbeits-Fans zu Wolle und Co. greifen und Spielsachen, Kuscheltiere oder Accessoires für Kinder aus betroffenen Familien anfertigen. Gesammelt wurden gestrickte, gehäkelte und genähte Lieblingsstücke für Babys und Kinder. Inspirationen und Anleitungen standen kostenlos im Internet unter www.initiative-handarbeit.de bereit. Hier fanden DIY-Fans auch alle Termine und Veranstaltungen zum Tag der Handarbeit, bei denen Sie zusammen mit Gleichgesinnten kreativ sein konnten.
Alle fertigen Teile wurden von den teilnehmenden Händlern, so auch bei uns, gesammelt und nach dem Ende der Aktion, 1. September 2015, der Erkrather Tafel übergeben. Bundesweit gibt es inzwischen mehrere dieser Einrichtungen, die eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel schaffen wollen: Qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden, werden von den Tafeln abgeholt und an bedürftige Menschen weitergegeben.
Mit unserer Aktion möchten wir zeigen, was kreative Menschen gemeinsam bewirken können. Unser Ziel: Mit kleinen Dingen grosse Freude in das Leben von Kindern und Eltern bringen, die es oft schwer haben. Wie in jedem Jahr hatten wir Sie zum Tag der Handarbeit und Auftakt der Aktion eingeladen mit uns zu handarbeiten. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen wurde am 13. Juni bei Regen am Vormittag in unserem Kreativ-Café fleißig gewerkelt - am Nachmittag waren dann auch die Plätze in der Sonne, vor unserem Geschäft, gut besetzt.
Vom Ergebnis waren wir begeistert. Die vielfach liebevolle Verpackung der Handarbeiten zeigt, mit wieviel Herzblut die Teilnehmer mit der Aktion verbunden waren. Ein herzliches Dankeschön für so viel Engagement!

Hier finden Sie einige Fotos:

Tag der Handarbeit 2014

Mittlerweile sind die Strick- und Häkelarbeiten zum Tag der Handarbeit an die Erkrather Tafel übergeben (Frau Dr. Beate Wirth und Jürgen Mann freuen sich über die vielen schönen Handarbeiten).
Unser Dank gilt noch einmal allen die mitgeholfen haben die schönen Dinge zur Freude der Tafel-Kunden und besonders deren Kindern zu arbeiten.

Kreativ für Kinder

Armut ist wie eine zu kurze Decke. Wenn sich finanziell schwache Familien an einer Stelle etwas leisten, wird es an anderer Stelle knapp.
Auf vieles verzichten zu müssen, was eigentlich selbstverständlich ist - für eine wachsende Zahl von Kindern in Deutschland ist das trauriger Alltag.

Zusammen mit dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. setzt sich die Initiative Handarbeit für diese Mädchen und Jungen ein. Auch Sie können dabei sein und am Tag der Handarbeit ein Zeichen setzen. Unter dem Motto „Kreativ für Kinder“ wurden vom Kuscheltuch über das Lieblingstier bis hin zum großen Kissen, dem Ball oder der Schlange Dinge genäht, gestrickt oder gehäkelt die Kindern Spaß bringen.

Wie in den Jahren vorher auch, luden wir unsere Kunden am Tag der Handarbeit (Samstag, dem 14. Juni 2014) ein, mit uns zu handarbeiten, zu "klönen" und zu fachsimpeln. Bei "gemischtem" aber trockenen Wetter saßen wir draußen vor unserem Geschäft und hatten viel Freude. Wie immer hatten wir Kuchen gebacken (da unsere Chefin nach ihrem Herzinfarkt noch nicht so ganz fit ist, haben das ihre Mutter und die Mitarbeiter erledigt). Natürlich wurden alle mit dem dazugehörigen "Käffchen" versorgt (natürlich kostenfrei).

Ihre selbstgemachten Stücke, die für die Aktion gedacht sind, wurden bei uns gesammelt und zwischenzeitlich an die örtliche Tafel übergeben.

Tag der Handarbeit 2014

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Mitmachen und Freude teilen ...

das war das Motto des Tages der Handarbeit 2013

Arm zu sein, bedeutet in Deutschland meist nicht, hungern zu müssen. Aber es heißt zum Beispiel, dass Kinder nicht jeden Tag eine warme und gesunde Mahlzeit bekommen und ihre Eltern kein Geld für Bücher, den Schulausflug oder Kleidung haben.

Die Initiative Handarbeit und der Bundesverband Deutsche Tafel engagieren sich gemeinsam für Bedürftige – und so haben an diesem Tag wieder viele fleißige Hände mitgeholfen. Unter dem Motto „Mitmachen und Freude teilen“ wurden Accessoires für Mädchen und Jungen, Männer und Frauen angefertigt.

Und da gemeinsames Helfen noch mehr Spaß macht, trafen sich am Tag der Handarbeit wieder viele DIY-Fans um zusammen mit anderen zu den Nadeln zu greifen und die Freude am Selbermachen zu teilen. Wie in den letzten Jahren auch war am Tag der Handarbeit auch wieder ein Treffpunkt vor bzw. in unserem Geschäft.

Übergabe an die Erkrather Tafel

Am 3. August 2012 habe ich die schönen Strick- und Häkelteile an die Erkrather Tafel weitergegeben.
Frau Dr. Beate Wirth (2. Vorsitzende der Erkrather Tafel) erwartete mich
schon an der Ausgabestelle in Erkrath-Hochdahl. Es herrschte große Freude.

Frau Dr. Wirth schrieb anschließend in einer Email:
"Sie haben uns wirklich entzückende Sachen geschenkt, bitte sagen Sie auch
Ihren Strickhelferinnen unseren herzlichen Dank. Ich werde in den nächsten
Tagen die Familien mit Kleinkindern zusammenstellen und dann werden wir
eine möglichst gerechte Verteilung vornehmen, vielleicht bleibt dann auch
noch etwas für die Nikolausfeier übrig. Sicher werden Ihre Geschenk viel Freude
machen, alles Unikate und man spürt die Liebe, mit der die Sachen hergestellt
wurden.

Wir sind überwältigt von den vielen schönen Handarbeiten für unsere Aktion. Es freut uns sehr zu sehen, mit wie viel Liebe und Phantasie hier für die Kinder gestrickt wurde. Insgesamt kam die stolze Anzahl von 20 Mützen, 17 Schals, 11 Paar Socken, 10 Jacken, 4 Pullovern, 4 Kleidern, 3 Paar Handschuhen, 2 Westen und einer Babydecke zusammen.
Ein herzliches Dankeschön an alle die mitgewirkt haben!

Trotz des etwas ungünstigen Termins konnten wir viele "Mitstreiter für die Aktion begrüßen.
Es hat wieder viel Spaß gemacht und wir hoffen auf viele weitere Spenden für die Aktion.

Tag der Handarbeit 2012 - 9. Juni

SELBER MACHEN – GEMEINSAM HELFEN, MACHEN SIE MIT !
Arm sein ist in Deutschland keine Randerscheinung mehr: Rund 11 Millionen Menschen gelten laut der aktuellen Statistik als bedürftig. Ein besonders hohes Armutsrisiko haben Familien und Kinder. Für die Betroffenen bedeutet das häufig ein Leben am Rande der Gesellschaft – ohne echte Perspektiven für eine bessere Zukunft.

Die Initiative Handarbeit und der Bundesverband Deutsche Tafeln setzen sich gegen diese Ausgrenzung und für ein stärkeres Miteinander ein. Unter dem Motto „Selber machen – gemeinsam helfen“ rufen sie alle Kreativen auf, am Tag der Handarbeit 2012 modische Kleidung und Accessoires für den guten Zweck anzufertigen.

Selber ein Zeichen zu setzen ist ganz einfach: Die Teilnehmer stricken oder nähen Kleidung und Accessoires für Babys, Kinder und Erwachsene. Kostenlose Anleitungen finden sich im Internet unter www.initiative-handarbeit.de.

Am 9. Juni haben wir wieder bei Kaffee und Kuchen in fröhlicher Runde (wie schon viele Jahre vorher) für die Aktion gearbeitet und außer Stricken und Häkeln gab es auch wieder viel Interessantes im Bereich der "Fachsimpelei" ...

Alle fertigen Teile werden bei uns gesammelt und nach dem Ende der Aktion (31. Juli 2012) der Tafel hier vor Ort in Erkrath übergeben.Der Bundesverband Deutsche Tafel wurde 1995 gegründet und vertritt inzwischen über 900 lokale Tafeln bundesweit. Mitglieder und Helfer der Tafeln sammeln Lebensmittel und verteilen sie dort, wo sie gebraucht werden. Derzeit werden mehr als 1,5 Millionen Menschen mit Lebensmitteln versorgt – ein Viertel davon sind Kinder und Jugendliche.

Das Ziel: Die Initiative Handarbeit und die Tafeln wollen zeigen, wie viel wir zusammen erreichen können und wie viel Freude gemeinsames Helfen macht. Dafür sammeln wir Kleidung und Accessoires – mit viel Liebe und Freude selbstgemacht!

Weitere Informationen erhalten Sie über die Initiative Handarbeit unter www.intitiative-handarbeit.de

Unsere Aktion zum Tag der Handarbeit war selten so gut besucht wie im Jahr 2011.
Über die gute Resonanz haben wir uns sehr gefreut.

Weltstricktag / Tag der Handarbeit 2011

„Helfen mit Herz und Händen“ – gemeinsam gegen die soziale Kälte

Arme Eltern – arme Kinder: Fast zwei Millionen Mädchen und Jungen in Deutschland leben in Familien, die sich nur das Nötigste leisten können. Diesen Kindern fehlen Chancen für die Zukunft. Und eine Gesellschaft, die sich um sie kümmert. Die Initiative Handarbeit und die Tafel Berlin setzen deshalb zusammen ein Signal: Unter dem Motto „Helfen mit Herz und Händen“ wird am diesjährigen Tag der Handarbeit für bedürftige Kinder in Berlin gestrickt, gehäkelt und genäht.
Mitmachen ist ganz einfach: Die Teilnehmer fertigen Kleidung und Accessoires für Babys und Kleinkinder bis sechs Jahre an. Sie können dabei ihrer Kreativität freien Lauf lassen oder sich von den Anleitungen unter inspirieren lassen. (siehe Rubrik Modelle und Anleitungen.) Die Initiative Handarbeit (wir sind seit vielen Jahren Mitglied) koordiniert das Sammeln der gespendeten Stücke. Sie können Ihre Handarbeiten bis Mittwoch, dem 27. Juli in unserem Geschäft abgeben. Diese werden dann von uns gesammelt weitergeleitet (Einsendeschluss ist der 31. Juli 2011). Anschließend kümmert sich die Tafel Berlin darum, dass Kleidchen, Pullover, Mützen und Schals an der richtigen Stelle ankommen. Die Berliner Tafel ist die älteste Deutschlands. Seit 1993 sammeln Mitglieder und Helfer gespendete Lebensmittel und bringen sie dorthin, wo sie gebraucht werden. Derzeit werden rund 125 000 Berliner von der Tafel mitversorgt. Ein Drittel davon sind Kinder und Jugendliche.
Das gemeinsame Ziel von Initiative Handarbeit und der Tafel Berlin: Wir wollen Kindern ein Stück selbst gemachte Wärme schenken, die von Herzen kommt. Dafür sammeln wir liebevoll hergestellte Kleidung und Accessoires – jedes Teil zählt.

Deutschland ist doch Weltmeister ...

... im Handarbeiten für den guten Zweck

Es ist zwar keine 4:0-Packung, wie sie die Australier gleich zu Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft von der deutschen Elf kassiert haben. Doch auch beim Handarbeiten für den guten Zweck haben die Deutschen klar die Nase vorn: 118 608 zu 88303 lautet das offizielle Endergebnis der Aktion "Wärme schenken zur WM".

Über 300 Quadrate für Babydecken kamen allein bei uns zusammen, so dass wir insgesamt 22 Babydecken weitergeben konnten. Wir freuen uns über das schöne Ergebnis und danken allen die dabei mitgeholfen haben - weitere Informationen...

Tag der Handarbeit 2010

Weltstricktag 2010 wurde zum Tag der Handarbeit..

... und so wurde nicht nur gestrickt, sondern auch gehäkelt genäht etc. etc., der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Natürlich stand der Tag der Handarbeit auch in diesem Jahr wieder unter einem caritativen Motto: "Wärme schenken zur WM" - Eine Aktion von Save the Children Deutschland und Save the Children Australien mit Unterstützung der Initiative Handarbeit.

Viele Quadrate für Babydecken kamen allein bei uns zusammen, so dass wir insgesamt 22 Babydecken weitergeben konnten. Wir freuen uns über das schöne Ergebnis und danken allen die dabei mitgeholfen haben.

Weltstricktag 2009

EINE MÜTZE VOLL LEBEN

Der weltweite Tag des öffentlichen Strickens 2009 stand wieder im Zeichen der Hilfe. Eine Mütze kann ein Leben retten. Jährlich sterben 4 Mio. Neugeborene an vermeidbaren Krankheiten. Das muss nicht sein.

Kann etwas so Einfaches wie eine Mütze einem Baby helfen zu überleben? Die Antwort ist „Ja“. Eine Babymütze hält das Neugeborene warm und kann so vor vielen Infektionskrankheiten schützen. Warum?

- In nur zwei Minuten sinkt die Körpertemperatur eines nackten Neugeborenen um lebensbedrohliche zwei Grad Celsius.
- Die meiste Wärme verliert ein Baby über seinen Kopf.
- Das Klima im Geburtsland des Babys spielt dabei keine Rolle.

Vier Millionen Kinder sterben jedes Jahr noch in ihrem ersten Lebensmonat. Die Hälfte überlebt nicht einmal die ersten 24 Stunden. Häufige Todesursachen sind Atemwegsinfekte wie Lungenentzündungen. Mit einfachsten Mitteln können bis zu 60 % der Kinder gerettet werden: bessere Hygiene, die Ausbildung von Hebammen, ausschließliche Ernährung mit Muttermilch, Antibiotika und Impfungen gehören dazu. Eine Babymütze hält den Körper zusätzlich warm und schützt so vor Infektionen.

Die Initiative Handarbeit unterstützt Save the Children und ruft am weltweiten Tag des Strickens am 13.06.2009 zum Stricken für Neugeborene auf. Dazu finden verschiedene Veranstaltungen statt - so auch bei uns!

Mehr Infos zur Organisation und zur Aktion finden Sie unter www.savethechildren.de.

Helfen Sie mit, stricken Sie schon jetzt mit uns kleine Mützen. Wir sammeln diese und leiten sie weiter - präsentieren Sie ihre kreativen Mützen-Modelle am Weltstricktag bei unserer Freiluft-Aktion - wir freuen uns auf Sie!

Viele prominente Stricker/innen unterstützen diese Aktion - schauen Sie sich deren Kreationen an und lassen Sie Ihrer Phanthasie freien Lauf.

Weltstricktag 2008

Zurück

Trotz des nicht gerade einladenden Wetters reger Austausch der Strickerinnen.

Weiter

Im vergangenen Jahr war der Welttag des öffentlichen Strickens am 14. Juni 2008. Wir waren auch seinerzeit dabei und hatten viel Spaß - obwohl das Wetter nicht gerade freundlich war.

Gleichzeitig wurde von uns die Privatinitiative "Stricken für Frühchen" unterstützt und wir freuen uns, auch durch die zusätzlichen Spenden unserer Kunden, eine recht umfangreiche Auswahl an Sachen für die Allerkleinsten weitergeben zu können. Allen Beteiligten sei hierfür herzlich gedankt.